c
Welcome to my blog,
if you want,
you can have one also.
Enjoy!

Newsletter Frühling 2020

Gedanken zum Frühling in dieser sehr bewegten Zeit.

Liebe Freunde – liebe LeserInnen

Ich wünsche mir von Herzen, dass wenn du diese Zeilen liest, du gesund bist! 

Das Leben hat sich plötzlich auf eine für uns noch nie dagewesene Art & Weise verändert. Im Innersten erahnen wir, dass es nicht mehr so sein wird wie es einmal war und sind aufgefordert uns neu auszurichten. Dies kann verständlicherweise Gefühle wie Ängste, Unmut in uns auslösen, denn in vielerlei Hinsicht wissen wir nicht, wohin es uns führt. 

Umso wichtiger erscheint es mir, immer wieder unsere Sinne für das Schöne – auch wenn es angeblich noch so klein erscheinen mag – offen zu halten. Unser Herz für die Chancen dieser herausfordernden Zeit zu öffnen um Inspiration und Wachstum zuzulassen – für dich aber auch für unsere ganze Gesellschaft. 

Trotz des ganzen Wirbels sind wir zwischenzeitlich im astronomischen Frühling angekommen. Eine Jahreszeit, die für das Sichtbarwerden und die Kraftentfaltung steht. Ausdehnung nach oben – sichtbar u.a. in den bunten Frühlingsboten – wie auch nach unten – ins Erdinnere, in die Verwurzelung, findet statt. Dabei können wir beobachten, dass das Wachstum schubweise von statten geht. Mal passierts fast „explosionsartig“, mal eher zögerlich und manchmal zwingen äussere Begebenheiten, wie z. B. ein Kälteeinbruch, die Natur einen Stopp einzulegen. Es ist ein jährliches Ringen zwischen den Elementen und Jahreszeiten. Die Natur entfaltet sich also nicht stetig. Nein, sie geht weise mit ihren Kräften um. Nur wir Menschen haben allzu oft den Anspruch, Entfaltung müsse vor allem immer nach aufwärts ins Sichtbare streben. Dabei erfordert ein gesunder Entfaltungsprozess Geduld und immer mal wieder Zeiten des angeblichen „Stillstands“. Hier können wir uns wie die Natur neu ausrichten, die Sinne schärfen um die nächst beste Möglichkeit für einen erneuten Schub zu erkennen. 

Nehmen wir also vielleicht gerade in diesen Zeiten die Natur vermehrt als unsere weise Lehrerin. Und in diesem Sinne wünsche ich dir viel Kraft und Zuversicht, damit sich Neues in dir/uns entfalten darf. 

Blib gesond ond geb der Acht!

Herzlichst, Juliette